Blitze



Der Blitz ist das spannenste am Gewitter überhaupt, auch wenn wir die Entstehungsursachen bis heute noch nicht richting kennen.Wenn sich der Blitz entlädt, wird die Luft im Blitzkanal auf bis zu 30.000 °C erhitzt. Die Luft erhitzt sich eplosionsartig und durchbricht mit einem lauten Knall die Schallmauer. Diesen Knall nehmen wir dann als Donner war.
Es gibt einige Arten von Blitzen, z.B der Wolkenblitz. Er entlädt sich, wenn zwischen zwei Wolken große Spannungen entstehen. Er gehört zu den häufigsten Wolkenblitzarten, die bei einem Gewitter auftreten.
Der Erdblitz entlädt sich, wenn zwischen Wolken und Erde große Spannungen entstehen. Er schlägt dabei oft in einen hohen Gegenstand ein. Erdblitze sind sehr gefährlich.
Anhand der Färbung der Blitze lässt sich auch erkennen, welcher Niederschlag fällt. Erscheint der Blitz rötlich, fällt Regen. Ist er blau, fällt Hagel. Gelblich erscheint der Blitz bei Wolkennebel und weiß bei geringer Luftfeuchte.


Ladung in einer Gewitterwolke


Erdblitz