Warum braucht ein tropischer Wirbelsturm mindestens 27°C warmes Wasser?



Tropische Wirbelstürme kann man sich als Wärmekraftmaschinen vorstellen, die feuchte und warme Luft als Treibstoff benötigen (Emanuel 1987). Diese feuchtwarme Luft kühlt sich ab, wenn sie in den Gewitterwolken innerhalb der Regenbänder und der "eyewall" des Hurrikans aufsteigen. Die Luftfeuchtigkeit kondensiert dabei innerhalb der Wolken zu Wassertröpfchen, wobei die Wärme frei wird. Diese Wärme erzeugt die Energie, die einen tropischen Wirbelsturm antreibt, obwohl nur ein kleiner Teil der frei gewordenen Wärme für den Druckfall und die Windzunahme am Boden benötigt wird.


by Tobias Pesch